Die schönsten Dramen werden gelebt und nicht geschrieben...

Photobucket 10





Und dabei möchte ich doch nur wieder so etwas. Ich habe heute mal wieder "ausführlich" ( je nachdem, was möglich ist, wenn sie in Dresden lebt und ich hier ) mit meiner Besten geredet. Über mich, über meine Gefühle, über meine Gedankenkotze. So gar nichts ist dabei raus gekommen. Aber ich fühl mich nun irgendwie geteilter. Befreiter. Und ich warte schon wieder. Wie als wenn man Zug eine Verspätung hätte, dass er doch bitte endlich kommen soll, weil es doch am Bahnhof so schrecklich kalt ist. Ja, der Zug soll endlich kommen. So wie er. Weil alles andere um mich, auch so kalt und seicht erscheint. Pfui Teufel. Dass ich schon wieder solch´ Gedanken hege. Und verfluchte Scheiße, ich weiß ja selber, dass er mir nicht gut tut. Zumindest nicht in dieser Phase, wo er mein Herz einfach aufgegessen hat. Aber er war der erste Typ, der mich zu 100 % glücklich machte und wer sagt mir, dass er es nicht noch einmal kann? Wenn er sich doch nur mal bemühen würde. Wie schrecklich naiv und 14 - jährig ich doch herüber komme. Das Schlimme ist, dass ich das selbst alles wahrnehme. Ich bin soooo dumm. Aber ich kann es einfach nicht abstellen. Ich kann es nur aufschreiben. Selbst das ist schwer, weil ich das Gefühl habe, dass ich mich schämen müsste. Aber ich hoffe, ihr seid nicht all´zu hart zu mir. 

10 liebe Kommentare ♥

» Aura | 26. April 2010 um 20:44

Gefühle sind manchmal echt scheiße. Aber man kann nichts dagegen machen. Klar kann dir keiner sagen, dass er dich nicht noch mal glücklich machen kann. Aber wer sagt dir, dass er dir nicht wieder wehtut? Das ist die andere Seite, das darfst du nicht vergessen. Und wo wie du ihn momentan beschreibst, klingt er nicht nach dem Traumprinzen, der er eigentlich sein sollte. Er klingt viel mehr wie ein unreifer Kerl, der nichts und alles haben will. Verzeih, wenn das bisschen jetzt hart klang...ich kenn ihn ja nicht. So hört es sich nur jedenfalls für mich an. Und vielleicht wäre es wirklich das Beste, wenn erstmal wieder Funkstille wäre zwischen euch...also wirklich für lange Zeit bis sich die Wogen in deinem Herzen geglättet haben. Ich war noch nie in deiner Situation deswegen weiß ich auch nicht genau wie du fühlst aber als Außenstehende, denke ich einfach dass die momentane Situation ungesund ist.

» Aura | 26. April 2010 um 21:44

Ach du brauchst mir wirklich nicht zu danken, ich kann ja nicht mal wirklich helfen. Ist doch gut, dass du mit jemanden "reden" kannst wenn deine Beste schon so weit weg ist. Manchmal hilft ja schon Gedankenaustausch um ein bisschen klarer zu denken.
Wie willst du jetzt dann weiter vorgehen?

» Brownie.Stella | 27. April 2010 um 13:41

Das ist wohl der Vorteil an einen echt guten Stoffwechsel, ich kann den ganzen Frust in mich rein schieben :D
Dadür hab ich auch immer Hunger :D

Ich denke man sollte gar nicht hart mit dir umgehen, weil es normal ist, dass man sich den anderen herbei wünscht. Das man all die gemeinsamen Momente und solche die es seien könnten durchgeht, obwohl man weiß das es unmöglich und nicht gut ist ...

Zumindestens kenne ich viele dehnen es so geht und mir selbst geht es sein Monaten so, auch wenn ich schon alles Materielle was mich erinnern kann in eine Kiste verbannt habe.
Und trotzdem halte ich immer noch fest und denke und denke. Und jedes Mal würd ich am liebsten über ihn labbern und doch dann spare ich es mir und denk, hallo du sollst ihn vergessen ...

Wahrscheinlich normal für das weibliche Geschlecht ... und ich kann auch nicht verstehen, wie sich Männer sich sofort was neues suchen können.

Ich weiß noch genau das ich einmal zu ihn gesagt habe "Hast du deinen Einsatz in Märchen "die Schneekönigen" verpasst, oder warum bist du so eiskalt und kannst keine Gefühle zeigen" Das trifft wohl auf die meisten männlich Wesen, bis auf einige wenige Ausnahmen zu.

Uff, hab ich viel geschrieben ... ich glaub so einen langen Kommentar habe ich noch nie geschrieben :D
Aber ich mag deinen Blog total und ich finde viele Ähnlichkeiten von mir selbst darin wieder ...

liebe Grüße :)

» Das Mädchen<3 | 27. April 2010 um 16:04

Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich glaube es ist noch viel schlimmer zu wissen, wie naiv die Hoffnungen sind, die man hegt, als einfach nur zu hoffen. Wenn man nichts dagegen tun kann, wenn man sich einfach nur wünscht es wäre wieder wie damals, oder einfach noch mal neu.
Ich würde es dir so wünschen, aber auf der anderen Seite kann ich nur glauben, dass es dir ohne ihn besser ergehen wird. Es gibt immer zwei Seiten der Medaille, und es stimmt, wer sagt dir, dass er dir nicht noch einmal weh tut?
Aber dann kommt wieder dieses kleine Gefühl das flüstert "Ich kann doch wenigstens hoffen, so schlimm ist das doch nicht." Und man stimmt ihm zu. Viel zu gerne und zu leicht. Und tief drinnen weiß man, es ist falsch.
Ach, ich würde dir gerne ein bisschen was von deiner Last abnehmen! Fühl dich gedrückt(:

Und wegen dem Bild, nein das bin ich nicht, das ist von deviantart.com, aber ich bin am überlegen, ob ich vielleicht nicht demnächst ein Bild von mir reinstelle. Damit ihr mal wisst, wer da immer schreibt :)

» Anni | 27. April 2010 um 18:49

Ja, blöde dass sowas zu unserer Gesellschaft gehört. Dass wir uns alle so beeinflussen lassen. Das wir uns nie gut genug finden und unsere äußerliche Hülle teilweise wirklich verschandeln oO Aber lieben Dank für deine Komplimente, liebes <3

» macht mehr liebe und esst erdbeer eiscreme | 27. April 2010 um 19:21

Die schönsten Dramen werden gelebt und nicht geschrieben... - das ist wohl wahr!

» Anni | 27. April 2010 um 19:51

Daaaaanke :D So viele Umschwärmungen, das bin ich ja gar nicht gewohnt mensch ;D

Das Foto ist bei uns zuhause auf der Terasse, Foto habe ich selbst gemacht mit dem Selbstauslöser ;)

» Anni | 27. April 2010 um 20:18

Ich benutze eine Nikon D40 :)

» becci | 27. April 2010 um 21:05

Hihi, nee, so ist es im Wohnheim eigentlich gar nicht. Komischerweise ist hier relativ wenig los, viele Austauschstudenten (hauptsächlich Japaner, Koreaner, etc.) leben hier. Was mich hier stört ist einfach dieses Eingeschränktsein, dass mein in Bad und Küche kein Fenster hat und naja, irgendwie bin ich zur Zeit ziemlich angenervt von der Wohnsituation.
(a propos "saufen, saufen, saufen" - vorige Woche Donnerstag hing ich auch im Club überm Klo, oje ;D)

» [special needs.] | 27. April 2010 um 23:12

gedankenkotze ist ein tolles wort. kommt gut an gefühlsgefickt ran...
und nein, wir sind nicht hart zu dir. ich kenn das nur zu gut, wenn man es eigentlich sogar selbst besser weiß, aber nicht so agieren kann.

und bei mir ist so einiges passiert. es lief leider nicht nur manchmal schlecht, sondern des öfteren. nun. dann gab es eine auszeit. und darauf keine besserung. und es hat mir so überhaupt nicht gut getan. monatelang und irgendwie hab ich es dann endlich geschafft die notbremse zu ziehen. schwierige sache alles. ich hab es mir anders gewünscht. aber irgendwann war ich unglaublich müde und wütend darüber, dass da einfach nichts kam.

Schreib mir etwas:

 
design by fruehlingshaft ♥