Was hat dich und dein Leben und dein Herz so zerfetzt ?

Photobucket 2

In den letzten zwei Tagen ist viel passiert. Um mich herum. In mir drin. Insgesamt. 
ER schrieb mir. Und ich ärgere mich gerade tierisch, dass ich die ICQ - Unterhaltung nicht gespeichert habe, ich dummes Ding. Ihr hättet euch sicherlich köstlich amüsiert. Oder aber ihr hättet den Kopf geschüttelt, wie ich es tat. Jede Minute ein bisschen mehr. 
Könnt ihr euch noch daran erinnern, dass er mir zu Weihnachten die König der Löwen - Musical Karten schenkte? Er wollte damals mit. Um jeden Preis.
"Egal was kommt, ich möchte dennoch mit dir zu diesem Traum..." 
Ich habe diesen Satz, immer respektiert. Mir vor Augen gehalten. Und ich hätte ihn sogar mitgenommen. Wie gesagt, er hatte die Karten bezahlt. Er schrieb mich jeden falls an, fragte nach, ob ich nächsten Monat nach Hamburg fahren würde. Weil er nicht wollen würde, dass die Karten verstreichen. Okay. Ich fragte nach, ob er immer noch mitkommen will, dass ich seinen Satz immer noch im Kopf habe und ich diesen auch nicht vergessen kann. Er vasselte irgendwas davon, dass er wüsste, dass ich mich in seiner Gegenwart nicht wohl fühlen würde, und er aus diesem Grund vorschlägt, dass ich einer meiner Freundinen mitnehmen sollte. ( PAH )... WER wollte hier einen kompletten Neuanfang, für eine BEKANNTSCHAFT? < Genau, das fragte ich ihn. "Sicherlich, will ich einen Neuanfang, aber ein Event, kann keinen Neuanfang heraufbeschwören..."  Das stimmt schon, lieber Pierre, aber es wäre ein Anfang. Er hat es nicht verstanden, als ich versucht habe ihm zu erklären, dass ich es okay finden würde, wenn er dennoch mit mir dort hinfährt. Aber er wollte nicht, er meinte, dass er nun seine Entscheidung getroffen hätte. Daraufhin wurde ich wirklich wütend und vor allem auf mich, dass ich so lange nett geblieben bin. Ihn förmlich bzw. wohlmöglich noch angebettelt habe, dass er mit kommt. Ich dummes Ding! Dem zu folge, willigte ich auf seine - ach - so -erwachsene - und - kluge - Entscheidung ein. Und meinte, dass dann für mich dieses Gespräch beendet sei. Weil wir einander nichts mehr zu sagen haben und unsere Welten nicht mehr zusammen passen. Irgendwann, ist auch er dann ziemlich patzig geworden, meinte, dass ich nicht dauernd alles so verpacken solle und lieber gleich, direkt eine Meinung abgeben soll. Idiot! Ich meinte es doch nur gut. Ich bin immer noch viel zu gutherzig. Vor allem zu ihm. Ich sagte ihm dann.
"Selbst eine Bekanntschaft kann nicht mehr funktionieren, weil ich dir nie wieder vertrauen kann. Du hast damals alles zerstört. Alles. Als du noch einmal ( oder eher  immer und immer wieder ) mit ihr geschlafen hast..." 

Darauf ER ( was mich ehrlich überraschte ) 

"Das habe ich auch gar nicht mehr verdient, dein Vertrauen..." 

Wir verabschiedeten uns dann ziemlich patzig. Ich setzte ihn entgültig auf die Ignorierliste im icq. Und es fiel mir nicht einmal schwer. Im Gegenteil. Und Gott sei Dank. Dann fand ich heute früh im Briefkasten, die Einverständniserklärung im Briefkasten, dass er mir die vollen Rechte an den König der Löwen Karten überträgt. Es folgte ein letze SMS, von mir. Mit einem: "Danke, wünsche dir noch ein schönes Wochenende."  -   " Bitte. Das gleiche wünsche ich dir auch. Ade." 
Ja. Pierre. Ade. Das ist wohl das richtige Wort. Für uns. Für das, was war. Und für das, was nie wieder zurück kommen wird. Es ist nun entgültig vorbei. Das letzte was uns noch in ein kleiner Form zusammengehalten hatte, ist nun auch nicht mehr da. Beziehungsweise, das besitze nun vollends ich. Du hast "Dein Leben neu gestrickt..." hast du geschrieben. Ich meines auch. Glaub mir. Es hat lange gedauert, bis ich an diesem Punkt angekommen bin. Ohne Hilfe, hätte ich das niemals geschafft. Niemals. Aber irgendwie ist er doch da, dieser Punkt, wo ich sage, es geht nun endlich weiter. 
"Klar, jede Beziehung bringt andere Seiten in den Beteiligten hervor, selten zu ihrem Besten.Wenige Menschen wollen einen wirklich kennenlernen.Ich bin inzwischen so weit, dass ich zu allem Abstand halte. Die warme Flut der Dinge an mir ablaufen lassen."
Genau. So ist es nun um mich herum. Ich lasse alles, an mir "ablaufen". Und es ist völlig in Ordnung. Es ist okay. Es fühlt sich um so vieles besser an. Und dadurch habe ich einen Menschen kennen gelernt, der mir so vieles schenkt. Wir schenken einander viel. Jeder auf seine eigene, kleine Weise. Aber das ist denke ich das Besondere. Ich verstehe es endlich, wenn man sagt: "Er und Ich. Ich und Er. Wir passen körperlich perfekt zueinander." Ja. Ich verstehe es. Endlich. Das ist alles voller Leidenschaft. Diese Küsse. Das ist keine wirkliche Liebe. Aber eben umso mehr diese Leidenschaft. Und jene, bedeutet mir sehr viel. Ich will micht nicht verlieben. Weil ich nach diesem Satz lebe. Jetzt erst einmal. Es ist alles so gut zur Zeit. 
Ich bin wütend, über Pierre. Weil er immer noch denkt, dass er der Heilige ist, der sich um alle kümmern muss. Auch um mich. Und dass es mir so schlecht gehen könnte - ohne ihn. Aber ich bin auch glücklich. Weil ich wieder ein Stück weiter bin. Mit mir selber. Mit meinem Herzen. Mit meinen Gedanken. Und vor allem, erlebe ich gerade eine Phase, in der ich alles zu schätzen weiß. In der ich es liebe mir Wörter anzuhören. Diese mir erklären zu lassen. Ja, ich lebe endlich wieder. Endlich.


2 liebe Kommentare ♥

» Das Mädchen<3 | 11. April 2010 um 10:08

Ja wir hätten wahrscheinlich wirklich einfach nur mit dem Kopf geschüttelt bei diesem Gespräch.
Der liebe P. denkt anscheinend, du kannst immernoch nicht so richtig ohne ihn.
Aber dieser Satz: "Aber ich bin auch glücklich." (auf den wir alle lange gewartet haben) zeigt, dass du (fast) ganz über ihn hinweg bist. Diese Bekanntschaft, die er gewollt hätte, wäre wahrscheinlich doch nicht gut ausgegangen, wenn so viel zwischen zwei Menschen passiert ist.
Aber ich freue mich so sehr für dich, für dieses "ich bin glücklich" =)
Und ich wünsche dir ganz viel Spaß bei dem Musical und was mit einer Freundin bestimmt noch toller wird:)

» Alice im Wunderland | 11. April 2010 um 11:26

ach du Soulmate, das lieb "Zerissen" hör ich auch die ganze Zeit :)
& ich frage mich was sein Leben so zerfetzt hat. Männer. Ich kanns nicht oft genug sagen, er hatte keine deiner Tränen verdient.
M. meint jetzt auch er könnte mit Frauen umgehn wie er will, mit so ner neuen, die wegen ihm ihren Freund aufgeben will und mir jeden Tag Nachrichten schreiben "Ich will dich zurück!" und sobald eine angeflirtet kommt geht er drauf ein... MÄNNER!
Viel Spaß bei dem Musical, wird mit ner Freundin genauso schön!

Schreib mir etwas:

 
design by fruehlingshaft ♥