"...was sich einmal Liebe nannte"

Photobucket 5

51 Leser ??? Einundfünfzig Leser. Ich bin fassungslos. So viele, die an meinem Herzschmerz dran teilnehmen. Ich bin wirklich fassungslos. Ich hoffe, ich deprimiere euch nicht zu sehr. Und vielleicht bin ja für manche auch ein Beispiel, dass wir, die mit kaputten Herzen, nicht all zu alleine sind. Falls das der Fall sein sollte. 
Er war Donnerstag ja hier. Zusammen gekocht. Was ich dann alleine tat. Wir sind ins Gespräch gekommen. Sowieso, ich hab ihm ja meine Meinung gegeigt! Aber wir sind auch so ins Gespräch gekommen. Weil er "komische" Andeutungen im Buschfunk stehen hatte so etwas wie: " Sie ist bedeutsam geworden " oder "Sie hat mich berührt." Selbstverständlich wissen wir Mädels, dass das nur auf ein anderes Mädel bezogen sein kann. Nun ich hatte Recht. Er erzählte mir diese "Story" mit dem neuen Mädel und ihm brühwarm. Als er fuhr, ging ich mit wackligen Beinen die Treppe hoch setzte mich auf mein Bett, strich meine Bettdecke glatt und fasste einen Entschluss. Auch einen den ihr mir geraten habt. Wie so viele andere in meinem Umfeld auch! Ich schrieb ihm. Zum letzten Mal.


Hallo lieber Pierre,

Ich hoffe du hattest einen schönen Freitag und wirst dein Wochenende noch aktivitätenreich gestalten.
Es gibt einen ganz bestimmten Grund warum ich dir nun schreibe. Und ich fasse mich so kurz wie möglich.
Ich habe über das, was ich dir am Donnerstag sagte, nachgedacht, sehr viel nachgedacht. Das habe ich davor auch schon, aber ich glaube, ich brauchte noch einmal deine Anwesenheit, um mir über „Das“ bewusst zu werden. Und das bin ich mir nun. Ich kann nichts festhalten, weder die Zeit, noch Momente oder Dinge, und vor allem nicht dich. Es funktioniert einfach nicht mehr. Wir sind Meilen entfernt von einander Pierre. Meilen! Ich habe keine Kraft mehr, für unseren „Kontakt“. Oder wenn es jemals so etwas werden sollte. Ich habe keine Kraft mehr, in dieser Schwebe zu hängen. Nicht zu wissen, ob und wie es sich weiter entwickelt. Ich habe schon wieder in dem letzten Monat sehr viel investiert. Was, wie ich nun weiß, nicht hätte tun dürfen. Denn es tat mir nicht gut. Ja, es tat mir sogar weh, wieder diese ( ungewollte ) Abweisung von dir zu erhalten. Du wolltest diesen Neuanfang, lieber Pierre. Du. Und du hast dich nicht bemüht. Mag sein, dass du angefragt hast, wegen zusammen Kochen, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich mehr von dir erwartet. Es gab eine Zeit in der ich lächelte. Weil das Lächeln wieder Sinn machte und weil ich verstand, weil ich mich erinnerte, wie sich ein Lächeln im Kopf anfühlt, wie sich eine Stimme im Herzen anhört. Dann bist du gekommen, mit dieser SMS, einfach so. Vergessen war wieder das Lächeln und diese schöne Stimme im Herzen. Es hat mich so viel Kraft gekostet, das mit uns. Das zu akzeptieren, dass du mir mein Herz kaputt gemacht hast. Ich habe so viel Kraft verbraucht. Hoffnung gab mir deine Nachricht. Es war nicht viel, aber es war irgendwo doch ein kleines Fünkchen. Nun, nichts ist daraus geworden. Es hat mich so sehr verletzt, dass du dich nicht bei mir gemeldet hast, dass sich meine Tränen wieder gezeigt haben. Das war nicht der Sinn der Sache. Du tust mir und meinem Herzen nicht mehr gut Pierre. So sehr ich mir das auch wünschen würde, für ein „UNS“. Aber ich kann es einfach nicht mehr. Deswegen werde ich nun vollständig den Kontakt zu dir abbrechen. Ich wünsche dir alles Glück der Welt. Ich hoffe, dass du das findest wonach du schon immer gesucht hast. Dass du dich selbst findest und daran fest halten kannst. Dass sich all´ deine Träume und Wünsche erfüllen. Und ich danke dir, für das was du mir gegeben hast. Mehr als Liebe. Mehr als Gefühle. Ich habe dir ja schon einmal gesagt, dass wir was ganz Großes waren. Dafür danke ich dir. Du warst ja mein Held. Und du hast dich auch wie so einer verhalten. Hast vieles ermöglicht, in meinem Herzen. Deswegen danke für die schönen Momente voller glücklicher Erinnerungen. Bitte, nimm meine Worte nicht als „böse“ auf. Ich bin nur ehrlich. Aber es ist so viel Zeit vergangen, gefüllt von großen Gesten und einem leeren Herz, eine Gefühlsbankrottzeit, die nicht reifen ließ und nichts vergessen hat. Weißt du, ich tanze mit den Schatten der Vergangenheit und spiele russisches Roulette mit ihnen, um schlussendlich der Verlierer bei dem zu sein, was sich einmal Liebe nannte und nach 132 Nächten und Tagen wirft das mit uns ... noch immer seine Schatten.

Leb´ wohl, kleiner Held.

5 liebe Kommentare ♥

» [ p a t ] | 8. Mai 2010 um 12:46

es ist wirklich besser so. er wird nie realisieren, wie froh & glücklich er sein müsste, dass du ihn aufrichtig und mit vollem herzen liebst/geliebt hast.

p.s. ich habe deinen blog die nacht durchgelesen. ich konnte nicht wieder aufhören. es war.... teilweise so atemraubend und hat mich sehr zum nachdenken gebracht. danke für diese ehrlichkeit.

» Alice im Wunderland | 8. Mai 2010 um 16:30

mir laufen die Tränen. Weil ich, trotz zurück zum Glück, weiß, dass ich so eine Nachricht auch zu schreiben habe. Nicht weil er mir wehtut. Weil er mich zurückwill. Und er mir wehgetan hat. Und ich nicht das selbe bei ihm tun will. Und bei dem Gedanken ihn aus meinem Leben zu lassen, laufen die Tränen.
Es war die richtige, die einzig richtige Entscheidung

» [special needs.] | 14. Mai 2010 um 07:54

bitte.bitte.bitte. zieh die entscheidung durch. komme was wolle. das macht dich nur kaputt. du weißt das. außerdem find ich den brief echt noch ganz schön nett. aber ich denk du weißt was du tust.

» [special needs.] | 18. Mai 2010 um 20:23

alles gut gelaufen eigentlich bei dir? kam eine antworrt? willst du eine antwort?


hach, soviele dates sind das gar nicht. und lustig, dass du mich das fragst... ich frage mich nämlich wie ich es hinkriege mal nicht immer mit denen im bett zu landen :D aber ich glaub ich hab da gerade ernsthaft einfach nur eine phase. die geht auch wieder vorbei. und wenn es nach mir ginge, hätte ich sowieso andauernd dates ;)

» [special needs.] | 18. Mai 2010 um 20:25

ach und ja. ich bin gelernte hotelfachfrau und hüpf ab mitte juni als "service-überblick-frau" aka "pseudo service-leitung" durch ein café. durch ein wunderbares café und ich freu mich unglaublich drauf.

Schreib mir etwas:

 
design by fruehlingshaft ♥