365 Tage. Auf ein Neues.

Photobucket 10

Weinende! 
Ich will es doch auch. Umbedingt. Ehrlich.
Ich will es schon so verdammt lang.
Ich will stark sein. Und frei. Gedanklich.
Ich will durchhalten.
Ich will, ich will, ich will, ich will.


"Ich hab mir selber geschadet. Durch mein Verhalten, meine Wut, ich hab im Selbsthass gebadet und es geht mir nicht mehr gut, versuch mich selber zu verstehen und komm auf keinen grünen Zweig, sich seine Fehler eingestehen, das kostet auch ´ne Menge Zeit. " T.H. 

Und ich hab sicherlich einige davon gemacht. 
Also auf ein Neues. Ob ich es schaffe. Keine Ahnung. Ob ich stark sein werde, keine Ahnung. Und frei. Das wäre schön. Zumindest gedanklich. Irgendwas. Du bist zu lang in mir drin. Ich weiß das selber, ich weiß, dass du mir stets meine Lebensmut nimmst, und meine Kraft. Und mir meine Tränen klaust und sie benutzt und befleckst und sie sicherlich nicht für deine Erinnerungen nimmst. Ganz und gar nicht. Ich war naiv. Es war naiv anzunehmen, dass du mir Weihnachten eine SMS schreibst. So alá das Fest der Liebe. Aber ich hab immerhin gehofft. Nun, um ehrlich zu sein, bin ich es auch, die dir schreiben müsste. Aber mir fehlen einfach die Worte. Ich weiß nicht, was ich dir schreiben sollte. Und ich hab keine Lust mein eMail Postfach zu öffnen. Also musst du warten. Ich musste es auch. Ein Jahr. 


10 liebe Kommentare ♥

» Viviien | 27. Dezember 2010 um 16:01

du wirst es schaffen. da bin ich mir sicher. auch wenn dir keiner sagen kann, wann.

<3

» Saskia. | 27. Dezember 2010 um 16:39
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Lena | 28. Dezember 2010 um 01:29

klingt jetzt bestimmt total bescheuert, aber letzte nacht habe ich von deinem blog geträumt. ich hab geträumt, dass du deinen blog geschlossen hast, weil ER in deinem leben keine rolle mehr spielt, dass es einen neuen ER gibt, der dir die kraft gibt mit der vergangenheit abzuschließen.

ich wünsche dir, dass mein traum in erfüllung geht. aber bitte ohne den blog zu schließen.. denn ich liebe deine texte. auch wenn ich in meinem leben wohl eher "er" bin..

lotte | 28. Dezember 2010 um 11:12

..warum bist du dran zu schreiben?? du lässt dich doch hoffentlich nicht aufs das spiel ICH BIN DRAN, DU BIST DRAN, ICH BIN DRAN, DU BIST DRAN ein?? wenn es so sein sollte, dann melde dich nie wieder, wenn du dran bist. sei du diejenige, die bestimmt. und zwar ihn weder in dein leben zu lassen, noch eine teilnahme an selbigen zub gestatten. du wirst wachsen. glaube an dich. wer solche texte schreibt und in der lage ist rational und emotional intelligent zu sein, was du bist, wirst dub als siegerin aus dieser zeit hervor gehen! also trau dich stark zu sein. denn das ist deine rolle!

» narm | 28. Dezember 2010 um 22:06

ich bin sprachlos über diesen text und so viele andere von dir

» lmw | 29. Dezember 2010 um 23:27

deine texte sind so WOW!

» Traumkirschen | 30. Dezember 2010 um 21:38

ich mussmich mal anschließen ,ich liebe es wie du schreibst.so..berührend..

» lissi' | 31. Dezember 2010 um 13:35

schönes blog,wirst verfolgt :) !

http://dinomotherfuckr.blogspot.com/

» fauny. | 2. Januar 2011 um 17:38

.. ich bin sprachlos und finde mich in deinen Texten wieder. Schmerzhaft, aber dennoch wundervoll.

» verena | 7. Januar 2011 um 10:32

ein traurig schöner blog <3

kirschkern-productions.blogspot.com

Schreib mir etwas:

 
design by fruehlingshaft ♥