Ende. Fragezeichen.

Photobucket 30

Ich habe zig´ Schichten von Sachen an. Ein Top, noch eins, ein T-Shirt, einen Pullover und nicht zu vergessen die Über-zieh- Jacke.  Mir ist kalt. Schon seit Tagen frisst sich die Kälte durch meinen Körper. Und das obwohl die Temperaturen nach obern geklettert sind. Wenn ich meine Gefühle beschreiben müsste, beschreiben sollte, dann würden sie sicherlich diesem Ball ähneln. Diesem Ball in einem Flipperautomat. Wie alles ins Grübeln kommt. Wie alles irgendwo aneckt und abrupt nach unten sinkt. Und ich stehe vor mir selber und werfe immer wieder ein neues Geldstück ein um mich neu aufzuladen. Um einen neuen Versuch zu starten. Mir immer wieder selber vor zu gaukeln, dass ich stark bin und dass ich nicht weinend zusammen brechen darf, wenn ich zu tief in meinen Gedanken versunken bin und sie eine Sackgasse bei deinem Namen bildet. Dass ich doch nun endlich bereit bin, all´das zu schaffen, was ich mir vornahm. Dass du mir und meinem Herzen nichts mehr tun kannst. Dass ich gegen dich endlich ein Gegenmittel gefunden habe, was ich einwerfen kann. Was ich mir spritze. Aber manchmal da kommt es mir so vor, als wenn meine Gedanken aufgeplatzte Arterien sind und du nur so heraus fliest. Schnell unüberlegt und schmerzhaft. Betäubende Schwerelosigkeit und ich, immerzu suchend nach einem Druckverband. Dann gleite ich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Zu oft mache ich mir noch Gedanken darüber, ob ich etwas anders hätte machen können. Ich lasse zweitausendzehn immer wieder durch meinen Kopf laufen. ´Such den Fehler in deinen Gedanken´ Und ich fange an zu suchen. Mai; du wolltest mich umbedingt sehen. Neuanfang hast du es genannt. Wie du plötzlich in meinem Bett lagst. Eng umschlungen ohne den Austausch von Küssen. Die halbe Nacht wach gelegen und mich selbst immer wieder gefragt, ob dass denn möglich sei. `Es war alles so vertraut´ hieß es in der SMS, die du mir den nächsten Tag geschrieben hast. Hätte ich mich da mehr um dich bemühen sollen? Oder war es sowieso aussichtslos, weil du mir zwei Tage später von einem anderen Mädchen erzähltest? Und dann hängt es schon wieder da, dieser Banner vor meinen Augen: ´Suche den Fehler in deinen Gedanken´ Und dann atme ich tief durch. Werfe eine Placebo-Tablette ein und merke, dass der Fehler die Gedanken selbst sind. Beschämend über mich selber. Erfreut über die Erkenntnis, es selber gesehen zu haben. Und dann rede ich mir immer und immer wieder ein, dass ich stark bin. Dass ich nicht wie Tom enden will. Dass ich keine Zeit habe fünfhundert Tage auf den schönen Sommer zu warten, weil sich danach vielleicht  der Herbst erbarmt. Dreihundertfünfundsechzig dass´ist nicht all zu weit weg, aber genug. Einfach genug.


STAND: MITTWOCH, 13. JANUAR 2010

[...]´Ich möchte mir so viel erzählen. Erinnerungen wecken. Schmerzen aufschreiben und sie nach zwei Wochen noch einmal lesen. Ich möchte gedankliche Fortschritte führen. Ich möchte Meilensteine verkünden. Ich will mich selbst bestrafen, wenn ich wieder einmal zu viele Gedanken verschenkt habe. Kurz um, ich möchte mich entlieben!!!  Dazu soll dieser Blog dienen. Um mich zu entlieben, von ihm. Ich will meine höchst persönlichen Gedanken aufschreiben. Was mich bewegt. Wie es mir erging. Wenn man einen Menschen so sehr liebt, und einsehen muss, dass es nie wieder etwas wird.´[...] 








Und da stellt sich jetzt die Frage was mache ich mit "Alles was bleibt" Sollst du selbst bleiben?
Oder soll ich dich wegschicken? Schließen?
Einfach, all´meine so sorgsam aufgeschrieben, liebsten und intimsten Gedanken. Loslassen?
Alles was bleibt löschen?




30 liebe Kommentare ♥

» Vicky | 11. Januar 2011 um 19:06

du bist mein 100.ster Leser !!! :D stell dir Glitter, konfetti und ein 100-euro schein vor!! :D:D

» kathi | 11. Januar 2011 um 19:12

lösch deinen blog nicht.
du schreibst so gut und berührst viele leute damit.
aber am ende hast du selbst die entscheidung.

» herself | 11. Januar 2011 um 19:25

nicht löschen, biiiiiiitte! :(

» Tomiii | 11. Januar 2011 um 20:07

Bitte, lass deine Geschichte hier stehen und die Zeilen nicht vergehen. So viele Menschen hängen an deinen Worten und fragen sich tag für Tag, was wohl in deinen gedanken steht. Ich möchte nicht, dass deine Geschichte langsam verloren geht. Das möchte glaube ich keiner hier.

Ich finde nur, dass es der richtige Weg ist, den du hier einschlägst. Obwohl meine Meinung nicht wirklich zählt. Es ist dein leben. Es ist dein richtig und dein falsch. Und du bestimmst was es für dich ist. Aber entlieben ist langwierig. Entlieben kann aber auch schneller gehn als man möchte aber - entlieben kommt unverhofft. Und das kann man nicht steuern. Ich wünsche dir einfach, dass dein so oft gelesenes Hoffen und Wünschen einfach in Erfüllung geht. Das dich jemand erhöhrt und dir Glauben schenkt.

Du bist einzigartig. Lass dich nicht vergehen.

PS: Ich danke dir wirklich sehr für deine Kommentare. Das hat bisher kaum jemand so gemacht wie du. Ich wollte dir nur mal danke sagen. Vlt kann ich dir das einfach mal pers. sagen, denn das finde ich, gehört hier nicht hin.

So viele Beneiden dich um deinen Reifen Gedankengang.

Tom.,
Gute Nacht!

» Libellengefluester | 11. Januar 2011 um 20:14

Bitte bitte bitte lass den Blog,
ich bitte dich vom ganzen Herzen.

» Lara | 11. Januar 2011 um 21:08

Nein ): Nicht löschen.. Du hilfst mir so mit deinen Gedanken, wie du das alles beschreibt, das erst lässt mich begreifen, was ich selbst denke und fühle. Lass deine Geschichte hier stehen, sie ist wertvoll.

Anonym | 11. Januar 2011 um 21:42

''Alles was bleibt'' bitte auf gar keinen Fall löschen. Ich bin begeisterte Leserin. Es ist unfassbar, wie du das alles in Worten ausdrücken kannst. Du bist eine wirklich talenentierte Schreiberin. Ich freue mich über jeden neuen Post, selbst wenn er noch so traurig sein mag..

Herzliche Grüße. :)

» Inhji | 11. Januar 2011 um 21:49

Dankeschön für den wundertollen Kommentar. Das bedeutet mir sehr viel. :]

liebe Grüße,
inhji

» Madame Rina | 11. Januar 2011 um 21:50

Nicht löschen.
Für unsere Herzen und dein Herz, einmal für das aktuelle, weil es dem bei der Bewältigung hilft, ganz sicher, auch wenn du es manchmal nicht merkst und für dein Herz in der Zukunft, weil du hoffentlich irgendwann nochmal alles lesen und dann denken kannst "Zum Glück bin ich jetzt so glücklich und hab diese Gefühle schon (fast) vergessen." oder um zu lächeln und zu sagen "Wow, wie ich mir damals darüber Gedanken gemacht hab, und heute scheint alles so leicht..."

Also bitte, bleib uns erhalten. ♥

» becci | 11. Januar 2011 um 21:56

Ich weiß nicht so recht was ich schreiben soll. Einerseits möchte ich laut schreien "NEIN!! NICHT LÖSCHEN!", aber andererseits... vielleicht hilft es dir. Und man darf nicht vergessen, dass du das wichtigste bist. Wenn du der Meinung bist, dass das zum Prozess des "Vergessens" (oder eher des Drüber-Wegkommens) dazu gehört, dann lösche die Einträge und fange neu an. Ich habe letztens einmal in meinem alten Tagebuch geblättert, was ich geführt habe als gerade diese Trennung von meinem Freund (mit dem ich so lange zusammen war) gewesen ist. Es gab da eine riesen Lücke, zwischen dem Tag als er Schluss gemacht hat und ungefähr einem halben Jahr später. Meine ersten Worte danach waren, dass ich in den letzten Monaten nichts geschrieben habe. Weil ich nicht konnte und dass das auch gut so ist, denn ich möchte diese dunkle Zeit nicht in Erinnerung behalten. Und sollte sie wirklich später einmal in Vergessenheit geraten sein, dann ist das nur gut so, ich möchte mich nicht an den Schmerz erinnern. Und was soll ich sagen, ich bin noch heute froh darüber. Ich kann mich kaum mehr erinnern und so komisch es klingt, ich bin dankbar, dass ich nichts mehr aus dieser Zeit nachlesen kann um mich wieder hineinzuversetzen.

------------------------------------------------

Hihi, jaaa. Ich hab eben voll die Modelkatze ^^ So spiegelverkehrt ist es immer noch schlimmer, dadurch dass sie so unregelmäßig gezeichnet ist erkennt man sie dann fast gar nicht mehr.
Und doof schauen hat sie eben einfach drauf :D

» Rabenflug | 11. Januar 2011 um 22:07

ich mag dein geschriebenes wort.
ich mag die texte
villeicht mag ich auch die person die dahinter steht

» nünü | 12. Januar 2011 um 12:55

da komm ich erst jetzt auf diesen blog und dann steht da was von löschen?
och nöööööö-

» Vicky | 12. Januar 2011 um 14:40

Danke für den lieben kommentar :)

es ist immer schön zu wissen auf was meine Leser so stehen .. dann kann man sich einfach besser danach richten !

Liebe Grüße ♥

» lisa | 12. Januar 2011 um 17:25

Ich denke es wäre gut für dich, wenn du diese Geschichte loslässt, wenn du ein neues Kapitel aufschlägst.
Zwar hat dein Blog auch vielen anderen Menschen geholfen, allerdings war er doch in erster Linie dazu da um dir Klarheit zu verschaffen.
Und ich denke nach 364 Tagen wird es Zeit einen neuen Weg einzuschlagen und meiner Meinung nach wäre dieser der richtige.

Aber diese sechs Zeilen sollen dir nur eine Möglichkeit von so vielen zeigen.

Liebste Grüße <3
Lisa

» Vicky | 13. Januar 2011 um 19:06

Hey !
Du bist Leser auf meinem Blog, ich habe nun meine URL geändert und seitdem gibt es viele Probleme, dass man meinen Blog nicht wie zuvor erreichen kann. Neue Beiträge werden bei dir im Dashboard nicht angezeigt oder du kannst nich auf sie zugreifen.
Daher hier meine neue URL : everymandiesalone.blogspot.com

Speichere diese URL als Leserschaft ein und alles ist wie gehabt!
Tut mir leid, dass das so schief gelaufen ist ... das habe ich einfach nicht geahnt!

Liebe Grüße
Vicky ♥
every man dies alone

» matthias dengler. | 13. Januar 2011 um 21:39

dankesehr. freut mich, dass dir mein blog gefällt.
Könntest mich ja weiterempfehlen :)

» Tomiii | 14. Januar 2011 um 19:52

Entweder bist du z.B. bei Facebook angemeldet, dann könnte ich dir da schreiben. oder du schickst mir bei Formspringme deine Mail-Adresse als Frage. Dann sieht die keiner und ich stell sie auch nicht online ^^

Damit ich dir einfach mal danke sagen kann meine Liebe.

TOM

» Mimi | 14. Januar 2011 um 20:32

Vielen, vielen Dank für den Award :) Es freut mich wirklich sehr, dass dir mein Blog so gut gefällt! WOW :)

Und nein, bitte lösche deinen Blog nicht! Ich finde es wunderbar deine Posts zu lesen, denn sie geben mir Kraft und das Gefühl nicht allein zu sein mit so einer Situation.

» Dylana Suarez | 15. Januar 2011 um 05:17

That is such a wonderful coat!

xoxo,

colormenana.blogspot.com

» missisippi | 16. Januar 2011 um 13:45

Würde es dir helfen den Blog zu löschen?
Ich kanns mir irgendwie nicht so recht vorstellen ... Aber wenn es dich wirklich bei jedem Post wieder an alles erinnert .. dann ist es vielleicht doch das Beste?
Auch wenn ich es unglaublich schade fände.. Wirklich!
Ich mag deinen Blog! Ich mag ihn unglaublich gerne und wie du schreibst, das ist wahrsinnig toll!♥

» Trang | 16. Januar 2011 um 19:59

Den Blog nicht löschen, hab ihn gerade erst gefunden, duchstöbert.

Wunderbar.
http://sunrisehuman.blogspot.com/

» Julia | 19. Januar 2011 um 14:27

Hey, danke für deinen Kommentar ;D habe mich sehr gefreut...sehr süß!
Und der Liedstrich..naja, das ist Übung! Aber dankeschön ;)

» LiveAndSomeStuff | 20. Januar 2011 um 13:28

richtig schöner blog


http://liveandsomestuff.blogspot.com/

» Mimi | 23. Januar 2011 um 16:37

Dankeschön :>
Wie geht es dir momentan?

» becci | 23. Januar 2011 um 22:26

"es frisst einen auf" Ja, ja, ja! Du sagst es.
Und ich weiß auch gar nicht ob ich das alles gut finden soll oder scheiße. Komische Welt.
Würde jetzt gern mit dir und einem Glas Wein ein wenig philosophieren, das wäre schön.
Ich denk an dich du schönes Wesen.

» A. | 26. Januar 2011 um 18:37

Oh, bitte, schließe den Blog nicht. Dein Blog ist einer meiner liebsten, ich könnte mir jeden Eintrag hundertmal durchlesen, weil alles was du schreibst, so wunderbar klingt. Du fasst Dinge in Worte, die ich so niemals niederschreiben könnte. Vielleicht fühle ich es, doch finde ich keine Worte dafür. Du kannst das. Das ist bemerkenswert.
Lösche den Blog bitte nicht.

» Anna-Marie | 26. Januar 2011 um 20:55

Echt schöner Blog =) gefällt mir ♥ Kannst ja mal bei mir vorbei schauen :)
http://www.lightningpersonality.blogspot.com/

» Anna-Marie | 26. Januar 2011 um 21:42

süßer blog + süße bilder ♥
www.lightningpersonality.blogspot.com

» Rabenflug | 28. Januar 2011 um 09:03

du auf meinen blog kannst du ein bild gewinnen das du alleine aussuchst motiv und farben ;) wenn du nur ein kommentar hinterlässt.

http://rabenflugsanderswelten.blogspot.com/

» MarieChérie | 17. April 2011 um 13:18

ich mag deinen blog, die bilder sind ganzganz toll!
x
marie

Schreib mir etwas:

 
design by fruehlingshaft ♥