We walk the surface of this

Photobucket 7

"Und was willst du jetzt machen?" frage ich ihn. Seine Augen sind müde, von den nicht beschlafenen Nächten, die doch zeitgleich immer wieder nach eben diesem Verlangen. Aber Verlangen und tatsächliche Taten sind so weit auseinander, wie du und ich. "Ich weiß es nicht, " sagst du, verlassen von dir selbst. Und am liebsten würde ich nach deiner Hand greifen, sie einfach halten. Irgendetwas von dir halten, wenn nicht sogar all´deinen Schmerz. Weil ich finde, dass er da nicht hingehört, zu dir. Aber das lässt du nicht zu. Und anstatt meine Hand auf deine zu legen, hält sie weiter fest an dem Pappbecher. Der unsere nachdenkliche Stille gefangen hält und es nicht vermag, genau diese los zu lassen. Du bist versunken, irgendwo nur nicht bei mir und das stimmt mich traurig. Der letzte Schluck trifft auf meine Kehle. Mein Kaffee ist inzwischen lauwarm, weil das Zeitgefühl mit dir, irgendwie nicht hinhaut und ich das aber gut finde. Sehr sogar. " Willst du noch was? Oder wollen wir gehen?" Ich verneine und tendiere zu gehen. Obwohl ich weiß, dass das einen Abschied herauf beschwört, der mir mehr zu schaffen macht, als ich es für möglich hielt. Einen Abschied, den ich nicht will. Und während Umarmungen ausgetauscht werden, atme ich dein Parfüm ein, welches so befremdlich erscheint, weil ich schon lange niemanden so nah war wie dir. Und am liebsten würde ich nur Einatmen, nie wieder aus, weil es dennoch so unglaublich benebelt. 

7 liebe Kommentare ♥

» Cam | 17. August 2011 um 09:18

Ich liebe deinen Blog und wie du schreibst.

» Nathy | 17. August 2011 um 16:50

Schön und ergreifend wie immer,meine Liebe !

Liebe Grüßee !

» melissa amélie ♥ | 17. August 2011 um 17:37

Das ist alles genau so passiert.
Wieso sollte ich mir soetwas ausdenken?

» melissa amélie ♥ | 17. August 2011 um 20:28

Achso, okay. Ich deute das jetzt mal als klitzekleines Kompliment - dankeschön. ;)
Und ich muss wirklich sagen, ich liebe deinen blog. Die Art wie du schreibst gefällt mir richtig richtig gut.

» Niklas, yo! | 17. August 2011 um 23:04

Man muss dazu sagen: Nummer - 2 - und - 3 - was ich da gepostet hab ist schon lange her. Das eine inzwischen sogar fast ein Jahr, also... alte Geschichte, quasi.
Zum hoffen, dass sie nicht mit mir spielt ist es schon zu spät...
Es spiegelt viel wieder, ja, das ist wahr. Umso schöner ist es zu hören, dass es jemand wirklich nachvollziehen kann. wirklich.
Die Geschichte mit ihr und mir ist lang, sich Gedanken über unsere Beziehung zu machen habe ich schon lange aufgegeben.

Hallo Christin :)

» Dilara | 21. August 2011 um 10:41

ouh, wunderschöner blog <3

» Francine | 22. August 2011 um 19:50

Deine Texte sind so schön geschrieben. :x

www.voila-francine.blogspot.com

Schreib mir etwas:

 
design by fruehlingshaft ♥